Seite auswählen

MAK

Der Dekanatsmitarbeiterkreis („MAK“) ist verantwortlich für die Planung und Durchführung der Veranstaltungen und Angebote der Evangelischen Jugend auf Dekanatsebene.

Die Gestaltung des Ostertreffens, die Planung von Konzerten und die Entwicklung von kreativen Aktionen (z.B. beim Kirschenmarkt) sind Aufgabe des MAK.

Im Altdekanat Gladenbach hat er eine sehr lange Tradition – es gibt ihn kontinuierlich seit 1977! Und auch wenn natürlich längst kein Gründungsmitglied mehr dabei ist, sind wir stolz auf diese Tradition an ehrenamtlichen Engagement und freuen uns immer wieder über junge Menschen, die den Dekanatsjugendreferenten und den Dekanatsjugendpfarrer dabei unterstützen jugendgemäße Angebote auf die Beine zu stellen.

 

Der MAK beim Vorbereiten des Ostertreffens am 01.03.2016

Der MAK beim Vorbereiten des Ostertreffens am 01.03.2016; von unten rechts im Uhrzeigersinn: Amelie Koch (Holzhausen), Hanna Rink (Günterod/Frankfurt), Florian Burk (Runzhausen/Darmstadt), Laura Lang (Römershausen), Luisa Wagner (Bottenhorn), Särah Dietrich (Erdhausen/Bad Laasphe), Laura Wagner (Holzhausen), Daniel Kawall (Mornshausen/S), Lena Becker (Mornshausen/S), Jan Muhm (Roth), Lea Frey (Holzhausen), Laura Schmidt (Holzhausen), Kathrin Winkler (Roth), Silas Künkel (Quotshausen), Tim Kilian Ruppert (Gladenbach, FSJ’ler), Christin Schneider (Friedensdorf), Lars Blöcher (Lixfeld), Jürgen und Melanie Jacob (Mornshausen a. D./Rosenthal), Johannes Lang (Runzhausen), Stefan Föste (Oberhörlen, Dekanatsjugendpfarrer), Klaus Grübener (Mornshausen a. D, Dekanatsjugendreferent)