Seite auswählen

Alles Gute zum Geburtstag EJHN!

15. Dez 2016

ejhn2Hannes Rudolph, Silas Künkel und Claudia Künkel haben als Delegierte unser Dekanat  bei der Vollversammlung der Evangelischen Jugend in Hessen und Nassau (EJHN) vertreten. Hier der Bericht von Claudia:

Diesmal handelte es sich dabei nicht nur um eine „normale Vollversammlung“, sondern zusätzlich um die Geburtstagsfeier der EJHN. 15 Jahre lang gibt es unseren Jugendverband jetzt schon! Das ist ein Grund zum Feiern.

Aber begonnen hat alles wie immer:  Anreise, Zimmerverteilung, einen Einstieg für alle, die zum ersten Mal dabei sind, und dann ging es auch schon inhaltlich los. In dieser Vollversammlung stand eine Änderung der Satzung und die Einführung einer Geschäfts- und einer Wahlordnung auf dem Programm. Ein Punkt der viel Vorbereitung erfordert und zu jede Menge Diskussionen führt. Darum wurde sich damit auch bereits am Freitagabend beschäftigt. In Kleingruppen wurden Bedenken geäußert, Fragen gestellt und Änderungsanträge verfasst.

Wie zu jeder Vollversammlung gab es danach die Möglichkeit sich in Probsteigruppen mit den anderen Dekanaten auszutauschen und gegenseitig von der Arbeit zu berichten. Eine gute Möglichkeit sich mal zu informieren, was im Nachbardekanat passiert und um Kontakte zu knüpfen.

Nach einer Rallye am Samstagmorgen mit Fragen rund um die EJHN, ihr Gebiet und Themen, die sie beschäftigen, hatten alle Delegierten die Möglichkeit sich im Open-Space Verfahren mit den Themen auseinander zu setzten, die ihnen wichtig sind.  Inklusion, Nachhaltigkeit, das Lutherjahr, der Jugendkirchentag, die verschiedenen Gremien, in die die EJHN Delegierte entsendet,  Konfirmandenarbeit, aber auch Spiritualität und Traumreise waren einige unter den vielen Themen mit denen man sich beschäftigen konnte.

ejhn1Und dann war es so weit! Um sechs haben sich alle Mitglieder der Vollversammlung, Ehemaligen, Freunde und Ehrengäste in festlicher Kleidung versammelt, um gemeinsam Geburtstag zu feiern.
Begonnen wurde nach der Andacht mit einer großen Gala. Rückblick auf 15 Jahre:  Gemeinsame Erlebnisse, wichtige Entscheidungen, Weggefährten, Vollversammlungskultur und vieles mehr wurde in kurzweiliger Art und Weise in Erinnerung gerufen.

Natürlich dürfen zum Geburtstag auch Gratulanten und Geschenke nicht fehlen. So gab es Grüße von Weggefährten, der Kirchenleitung der EKHN, der Ehrenamtsakademie und vielen anderen. Frau Noschka und das Kloster Höchst gratulierten jeweils mit einer Geburtstagstorte und von Seiten der EJHN gab es für jeden eine Lutherbibel und ein Lesezeichen. Nach guter Unterhaltung und gutem Essen gab es schließlich ein großes Feuerwerk und eine Party bis zum Morgengrauen.

ejhn3Und wie üblich waren am Sonntagmorgen trotzdem alle wieder rechtzeitig zum Gottesdienst und Plenum zur Stelle. Vollversammlung heißt für viele Mitglieder eben tagsüber arbeiten und die restliche Zeit mit den vielen Menschen zu nutzen, die man über die Zeit kennen lernt. Schlaf kann dabei leicht zu einer  Nebensache werden.

Bis fast fünf Uhr am Nachmittag wurde dann auch diszipliniert getagt. Die Satzung, die Geschäftsordnung,  die Wahlordnung und die dazugehörenden diverse Änderungsanträge wurden diskutiert und schließlich beschlossen. Wahlen fanden statt und ein Antrag zu den Tagungshäusern wurde verabschiedet.

Alles in allem ein Wochenende mit vielen Möglichkeiten, um Glauben zu leben, in Andachten und Gottesdiensten Kraft zu tanken, Gemeinschaft zu erfahren und sich jugend- und kirchenpolitisch zu engagieren. Eine schöne, erlebnis- und arbeitsreiche Zeit!